Motorradtouren Böhmen

Kurven - Kultur - Kulinarisches im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet

Tour 8: Die große Tour (2 Tage)

Westböhmen/Südböhmen/Mühlviertel/Niederbayern/Oberpfalz

Beschreibung:
Waldmünchen; Furth im Wald; Eschlkam; Neukirchen beim Heiligen Blut; Lam; Arber; Bayerisch Eisenstein; Zelezna Ruda; Nova Hurka; Nova Mestecko; Rejstejn; Horská Kvilda; Schloss Vimperk; Sumavske Hostice; Schloss Kratochvile; Cesanovice; Schloss und Zoo Ohrada; Zamek Hluboká nad Vltavou;  Kolny; Huerecka; Schloss Trebon; Česky Krumlov;
Burg Rožmberk; Kaplicka; Predni Vyton; Guglwald AVIVA Make Friends; Sankt Stefan am Walde; Raiden;
Haslach an der Mühl; Lichtenau im Mühlkreis; Aigen im Mühlkreis; Ulrichsberg;
Klaffer am Hochficht; Schwarzenberg am Böhmerwald; Jandelsbrunn; Waldkirchen;
 Röhrnbach; Eisenbernreut; Perlesreut; Haus im Wald;  Harretsreuth; Grafenau; Spiegelau;
Frauenau; Zwiesel; Langdorf; Bodenmais; Arnbruck; Bad Kötzting; Lederdorn; Runding; Kothmaißling; Weiding; Gleißenberg; Waldmünchen


Länge der Strecke 512 km
Reine Fahrzeit: 9 Stunden Anforderungen: anspruchsvoll 


Sehenswertes und Tipps:

Schloss Vimperk: mächtige, gotische Burganlage

Schloss Kratochvile: Renaissance-Schlösschen, sehenswerte Ausstellung über den tschechischen Trickfilm (Puppen-, Relief-, Zeichentrickfilm).

Schloss Hluboká: das attraktivste Schloss in Südböhmen. Gegründet von König Wenzel im 13. Jahrhundert. In den Jahren 1839 -1871 erfolgte ein radikaler Umbau im Stil der romantischen englischen Tudorgotik. Vorbild für die prachtvolle Innenausstattung war neben der Gotik auch die elisabethanische Renaissance

Trebon: Den Besucher erwartet in Trebon ein gut erhaltener historischer Stadtkern mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Den Mittelpunkt des historischen Stadtzentrums bildet der Marktplatz. Er wird umgeben von prachtvollen Bürgerhäusern aus der Zeit der Renaissance und des Barock. Das markanteste Bauwerk des Platzes ist das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert. Es wurde im Stil der Renaissance erbaut und beherrscht das Stadtbild durch seinen 31 Meter hohen viereckigen Turm. Von diesem können Sie einen herrlichen Ausblick auf die Stadt und ihre nähere Umgebung genießen.
Eine weitere bedeutende Attraktion stellt das große Schloss im Stil der Renaissance und des Barock mit seinem weitläufigen Schlosspark dar. Das repräsentative Bauwerk steht auf den Fundamenten einer mittelalterlichen Burg und erhielt sein heutiges Aussehen im 16. und 18. Jahrhundert.

Česky Krumlov: Krumau ist die Perle des Böhmerwaldes, eines der bedeutendsten städtischen Denkmalschutz-Ensembles in Tschechien mit vielen Baudenkmälern der Gotik, der Renaissance und des Barocks. Die Burg ist die zweitgrößte nach der Prager Burg. Auf einem Felsen über der Moldau erhebt sich ein im Renaissancestil umgebauter, walzenförmiger Turm aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Er ist vom ältesten Teil der ursprünglichen unteren Burg geblieben. Die obere Burg stammt aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts; sie gruppiert sich um zwei Innenhöfe.

Burg Rožmberk: Burg aus dem 13.Jahrhundert. Von der ursprünglich gotischen Burg ist nur noch der runde Turm erhalten. Die als „untere Burg“ bezeichnete Anlage wurde im 16. Jahrhundert im Stil der Renaissance umgestaltet, ihre heutige neugotische Form erhielt sie nach einem erneuten Umbau in den Jahren 1840 bis 1857.

Aigen im Mühlkreis: Das Stift Schlägl (lateinisch Plaga) ist ein Kloster der Prämonstratenser (OPraem) in Schlägl im Mühlviertel in Oberösterreich. Es entstand in der Nachfolge eines erloschenen Zisterzienserklosters. Das Kloster ist in den Jakobsweg Oberes Mühlviertel eingebunden. Zudem betreibt es die Stiftsbrauerei Schlägl.

 

 

Waldmünchner Urlaubsland
Erlebnisbad Aquafit

 

Trenckfestspiele Waldmünchen